Dark ModE

Am Anfang war alles dunkel..

Social-Media Managerin Sabine
Sabine Weiss
18.01.2023
Startbild des Blogbeitrags mit dem Text: Do something great

Schwarz auf Wei├č - Das ist normalerweise die Norm im Internet. Selbst die erste Webseite der Welt hatte schon einen schwarzen Text auf wei├čem Hintergrund.

Naja nicht ganz! Die allerersten Computer-Arbeitspl├Ątze haben mit monochromen Bildschirmen gearbeitet. Diese liefen auf einer Basis von Kathodenstrahlr├Âhren und liefen systembedingt mit heller Schrift auf einem dunklen Hintergrund. Am Anfang gab es noch nicht so viel Farbe: Nur gr├╝ne, sp├Ąter auch bernsteinfarbene Bildpunkte waren m├Âglich.

Nicht leistungsf├Ąhigere Monitore gebaut, die auch Wei├č darstellen konnten. Diese wurden genutzt, um Papier nachzuempfinden. So wurde irgendwann die wei├če Hintergrundfarbe zur Normalit├Ąt.

TrenD
Eine weibliche Hand f├╝hrt eine Maus am Computer

Der Dark Mode ist in den letzten Jahren sehr beliebt geworden. Dark Mode bedeutet: Heller Text auf dunklem Hintergrund. Einige Webseiten wie Spotify und Discord waren schon von Anfang an auf Dark gestellt, mit der M├Âglichkeit f├╝r einen Lightmode.

Aber wie beliebt ist der Dark Mode eigentlich?

Knapp 89,9% aller Android Nutzer haben den Dark Mode aktiviert. Weitere 9,9% wechseln h├Ąufiger zwischen Light und Dark Mode. Diese Ergebnisse kommen von einer Studie von Android Authority.

Und was genau hei├čt das f├╝r die Developer unter uns?

Die starke Mehrheit der digitalen Welt bevorzugt den Dark Mode, obwohl der Light Mode der Standard der meisten Web-Giganten ist. Doch auch Gro├č-Konzerne wie Google, Apple und Co. haben mittlerweile einen systemweiten Dunkel-Modus, den man teilweise schon beim ersten Nutzen einrichten kann. Das hei├čt, ein Dark Mode ist fast schon Pflicht, so beliebt wie er ist.

┬╗Wieso ist der Dark Mode so popul├Ąr?┬ź

VorteiLE Mitarbeiter von den epunks sitzt vor dem Computer und schaut in den Code-Editor

Viele schw├Âren auf den Dunkel-Modus und sagen, dass er besser f├╝r die Augen ist und einfach cooler aussieht, im Design immer bevorzugt wird und generell besser ankommt.

Wissenschaftlich wurde in dem Bereich noch nichts nachgewiesen, auch wenn es einige Studien zu dem Thema gibt. Diese sind aber sehr fr├╝he Daten, aus denen noch keiner Schl├╝sse ziehen sollte. Aber es ist wahr, dass vor allem Nachts bei m├╝den Augen das helle Licht des Bildschirms ÔÇ×wehtunÔÇť kann, da sich die Augen mehr anstrengen m├╝ssen. Auch Design-technisch schw├Âren viele auf den Dark Mode. Bunte Farben stehen oft in einem besseren Kontrast zu einem dunklen Hintergrund und sehen h├Ąufig einfach kr├Ąftiger im Farbton aus. Vor Allem die epunks-Farben sind auf einem dunklen Hintergrund ein echter Hingucker. ­čśë

Bei OLED-Displays hat der Dark Mode noch einen ganz anderen Vorteil: In der OLED-Technologie leuchtet jeder Bildpunkt selber, anstatt dass der ganze Display ausgeleuchtet wird. So spart man bei jedem Pixel, der dunkel bleibt, ein bisschen Strom. Auch gro├če Entwickler wie Google haben das Sparpotezial entdeckt, und viele Android Applikationen starten jetzt automatisch im Dark Mode. OLED-Displays sind teurer als LCDs, da die Technologie wesentlich komplizierter und der Aufwand bei der Herstellung viel gr├Â├čer ist.

Es ist echt simpel, einen Dark Mode f├╝r deine Webseite einzurichten und vor allem bei neueren Browsern gibt es schon Extensions, die das automatisch f├╝r den Nutzer machen.

Nat├╝rlich kannst du dich selber dar├╝ber informieren, ob ein Dark Mode auf deiner Webseite Sinn macht. Viele Webseiten von verschiedensten Anbietern liefern ausf├╝hrliche Tutorials, wie man ganz alleine die eigene Webseite auf den Dunkel-Modus umstellen kann.

Oder du l├Ąsst echte Experten ran, die sich das Ganze f├╝r dich anschauen, mit dir gemeinsam einen Dark-Mode entwickeln der Sinn macht, und diesen implementieren.

Falls die zweite M├Âglichkeit f├╝r dich viel besser klingt, dann kannst du dich gerne mal bei uns melden und wir arbeiten gemeinsam an deinem n├Ąchsten Dark Mode Projekt.

ExpertEn
Eine Frau steht mit einem Smartphone in der Hand vor einem farbigen Hintergrund

Seien wir doch ehrlich miteinander. Im Dark-Mode sieht das meiste doch eh besser aus.